Casa Apolonia y Tomeu
Lage: Felanitx, Mallorca
Architects: RAMBLA 9 Arquitectura

APOLONIA UND TOMEU HAUS

Dieses Paar, mit zwei erwachsenen Töchtern, haben uns ihre zweite Residenz beauftragt auf ihrem Waldgrundstück, mit weitem Blick auf das Meer, in einer unbebauten Gegend und mit einer Kiesgrube in der nähe, dessen Lärm und Sicht vermeidet werden sollte.

Nachdem die anfänglichen Bedürfnisse und Wünsche abgeklärt wurden, funden wir den perfekten Platz, eine Lichtung in einem Pinienwald, gleich am Kreisverkehrs-Zugang und hoch genug um die Sichten, die Meeresbrise und Sonnenlicht zu optimieren, aber mit dem Nachteil der Kiesgrube.

Von diesen Nachteilen an entstanden die Bruchsteinmauern als Wand, die diesen Ort im Wald definieren und gleichzeitig ungewollte Sichten versteckt.

Die drei Familienzimmer bilden die drei hervorragenden Räume, mit Ziegelpultdach und Südblick. Diese Volumen, die scheinbar zufällig platziert sind, bilden zwischen ihnen Leere, durch die das Äußere durchdringt, und so Zugänge und Bewegungsfreiheit entscheidet.

Im Erdgeschoss, wo die drei hervorragenden Räume frei und selbstständig behandelt werden, enthalten ein Gäste-Schlafzimmer, die Garage und dem Wohnraum. In Richtung Kreisverkehrs-Zugang und im gleichen Stock erstrecken sich die Küche, das Esszimmer und die Speisekammer. Der Volumen der Garage definiert den Haupteingang, und schüzt die Pool- und Gartenzone.

Unverbundene Wände mit Bruchsteinverkleidung, die als Windschirm im Wald dienen, leiten zum Eingang und definieren den Ort, schonend zu den antiken Pinien und Büschen. Der echte Garten.