Colom 20
Lage: Palma de Mallorca
Architects: RAMBLA 9 Arquitectura

Die Desamortisation von Mendizábal (1836-1837) restrukturierte den Privateigentum in öffentliches, was zu einem großen Wandel des städtischen Netzes von Palma führte, mit dem der Wachstum der traditionellen intramuralen Stadt begann (klösterlich und laberintisch), zu einer neuen bürgerlichen Gesellschaft. Die Regulierung von der Plaza de Cort (Gerichtsplatz) und die Öffnung von der Colom Strasse, erlaubte die Definition der Zentralachse zwischen dem Rathaus und der Plaza Mayor, ordentlich und kohärent, das unerwünschte Unordnung an den Enden verursachte.

Der Auftrag dieses Geschäftsgebäudes über mehrere Baugrundstücke das die Colom Strasse, Bosseria Strasse und Argentina Strasse einschliesst, hat uns ermöglicht, das seltsame und zufällige Ergebnis de Öffnung der Colom Strasse in Bezug auf die Nebengebäude zu lösen, sehr ersichtlich vom Ausblick von der Plaza Mayor.

Da das sechsstöckige Gebäude Richtung Colom Strasse rehabilitiert und der Rest vierstöckig rekonstruiert werden musste, haben wir die Komposition der vier unteren Stockwerke der mimetisch rehabilitierten Fassade in Richtung der anderen zwei Strassen verlängert, bildeten so ein neues Gebäude das mit Kontinuität das Ende des Blocks löste, ohne darauf zu verzichten, die involvierten Kürzungen auszudrücken, die die Eröffnung der Straße Colom auf dem vorhandenen Grundstück bedeutete, und verwendet die beiden entstehenden Stockwerke des sanierten Gebäudes auf dem wiederaufgebauten Teil in Turmform am Anfang der Strasse, das auch die Komposition der beiden oberen Stockwerke verlängert, über der alten Schneidemauer, und erzeugten einen vertikalen Markstein im Dialog mit dergleichen Gebäude auf der anderen Strassenseite. Zur gleichen Zeit, in seinen zwei unteren durchsichtigen Stockwerken, die Haut der Colom Strasse drehte ins Innere, und begünstigte die Zirkulation ins kommerzielle Innen.

In einer mimetischen Form haben sich zeit Probleme objektiv gelöst. Es beruht sein Interesse für die homogene Einheit vor der vorherigen Heterogenität. Die echte Lösung eines urbanistischen Problems von einer neuen analysierbaren Architektur vom Respekt der Präexistenzen und die richtigen architektonischen Lösungen, die die offensichtlichsten Forderungen der Urheber opfert.


1 2 3 4 5 6 7 8 9